1

Dienstags:
“Thieboudienn”

Reis mit Fisch und Gemüse: Maniok, Süsskartoffeln, Weisskohl, Aubergine,
Rübe, Karotten begleitet mit einer Tamarindensauce

Mittwochs:
“Mbakhalou saloum”

Dieses Gericht stammt aus Saloum (dem ehemaligen Serer-Königreich im westlichen Senegal). Es ist eine Mischung aus Reis, Erdnusspulver, Meeresfrüchten, Kalbfleisch, Bohnen, die reich an Aromen und Geschmacksrichtungen sind. Es ist auch sehr reich an Proteinen und Eisen, insbesondere durch die Anwesenheit von getrocknetem Fisch und Erdnüssen

Donnerstags:
“Thiebou Yapp”

Rinds-Entrecote, goldener Reis, serviert mit einer Zwiebelsauce mit Karotten- und Rübenwürfeln !

Freitags:
“Poulet Thièbou Diola”
Ursprünglich aus Casamance im Süden Senegals: Dieses Gericht besteht aus gegrilltem Seebrassenfisch, Reis gemischt mit getrockneten Meeresfrüchten und Palmöl